Künstleratelier Horn im Bergischen Land

WashiTape, das Zauberklebeband

Date

WashiTape, ist es wirklich ein Zauberklebeband? Vermutlich nicht, aber für die Aquarellmalerei ist es ein probates Hilfsmittel, welches in keinem Aquarellwerkzeugkasten fehlen sollte.

Kein anderes Klebeband funktioniert so problemlos und erleichtert die Arbeit für die gestellte Aufgabe.

Damit kann der Rand eines Aquarells abgeklebt werden. Gleichzeitig dient es zum Maskieren von Bereichen, die entweder weiß bleiben oder abschließend weitergemalt werden sollen.

Hier findet ihr ein Beispiel für Baumstämme die vor einem Hintergrund, nach dem entfernen des WashiTapes weitergemalt werden können.

Baumstämme mit Hilfe von RubbelKrepp

Bitte nicht irritieren lassen, die Bäume in dem Beitrag sind vorher mit Rubbelkrepp abgedeckt worden, aber sie könnten auch mit WashiTape abgedeckt werden.

Natürlich muss das Tape dann der Länge nach gerissen werden, damit ein ungleichmäßiger Rand entsteht und es könnten dann auch 2 oder sogar 3 Streifen parallel zu einander verklebt werden.

Das Klebeband ist wasserabweisend und lässt sich tatsächlich sehr einfach verarbeiten. Bitte achtet darauf, dass das geklebte Band zum Bild hin mit dem Finger gut festgedrückt wird. Dafür reicht es aus, mit dem Daumen einmal fest über den Innenrand zu reiben.

 

WashiTape, das Zauberklebeband

Beim Entfernen des Klebebands bitte darauf achten, dass es immer vom Bild hin weg und ohne Hektik abgerissen wird.

Genießt den Augenblick und macht es mit Ruhe.

Das “Zauberklebeband” lässt sich hervorragend und rückstandslos vom Papier entfernen, so entsteht ein wunderbarer klarer Rand.

Hier könnt ihr das Tape bekommen:

Weitere
artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.