Künstleratelier Horn im Bergischen Land

Kleine weiße Blume – der Hintergrund zählt

Date

Mit dem Hintergrund malen, so könnte man diese Aufgabe auch nennen. Es gibt viele Situationen beim Aquarellmalen wo es genau darauf ankommt. Wie beispielsweise bei diesen weißen Blumen. Der Hintergrund entscheidet darüber, wie sie wahrgenommen werden. Stellt euch weitere Motive vor – helle Baumstämme an einem dunklen Waldrand, Häuserdächer vor einem Landschaftshintergrund, eine Tasse Tee an einer Seite dunkel eingerahmt, …

All diese Gegenstände werden erst durch das bewußte Malen des Hintergrundes hervorgehoben und bekommen einen neuen Stellenwert in dem jeweiligen Bild.

Blumen im Garten

Erinnerungsstüze:

Am Anfang war das Wasser. Eine Vorzeichnung ist sicher nicht nötig. Die Umgebung der Blume wird mit dem Pinsel gewässerert. Die Blume bleibt dabei ausgespart. Das ist ein wenig Fummelei, da man nicht gleich erkennt wo ihr schon Wasser aufgetragen habt.

Wenn es an einer Stelle wieder antrocknet, bitte erneut mit dem Pinsel Wasser auftupfen.

 

Kleine Weiße Blume

Nun könnt ihr Farbe in die nassen Stellen tupfen und wie von Zauberhand verläuft die Farbe und sucht sich einenWeg – in der Regel sind die trockenen Bereiche die Grenze. Mit dem Pinsel kann dem auch nachgeholfen werden und die Farbe bis an die Randbereiche der Blume verzogen werden. Wenn an manchen Stellen zu wenig Farbe ist sollte weitere Farbe in die noch feuchten Stellen getupft/verhalten werden.

Kleine weiße Blume - Aquarell

Für diesen kleinen Trick braucht Ihre eine spitzen Gegenstand – eine Stopfnadel, einen Schaschlikspieß, einen gespitzten Pinselstiel, eine Radiernadel oder ähnliches.

Mit einem spitzen Gegenstand zeichnet ihr die Ränder der Blütenblätter nach, indem ihr in die Farbe eintaucht und die Blätter nachzeichnet. Dabei verzieht ihr die Farbe und verletzt das Papier. Dadurch entsteht eine Zeichnung in der nassen Farbe.

Wenn die Farbe zu trocken ist funktioniert es nicht, so achtet bitte darauf, ggfs. erneute frische Farbe auf diese Fläche zu tupfen.

Weitere
artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.