Teerbäume – kleine StraßenKunstwerke

„Teerbäume“ gibt es auf jeder Straße. In der Regel fahren wir achtlos darüber hinweg oder treten sie mit Füßen – ob wir wollen oder nicht.
Risse im Teer – unglaublich, welche wunderbaren Strukturen es hier zu entdecken gibt.

„Teerbäume“ – Risse im Teer

Besonders schön entwickeln sie sich nach einem Regenschauer. Die Sonne läßt die Straßenoberfläche trocknen und die Feuchtigkeit verzieht sich in diese Risse. Moose und kleine Pflanzen suchen sich hier ihren eingeschränkten Lebensraum und beschreiben die Zähigkeit der Natur.

Der Teer gibt diesen Bilder eine ganz besondere Hintergrundstruktur

 

Der Teer gibt diesem „Bild“ aber auch einen ganz besonderen Hintergrund und die Risse in der Straße lassen wilde Spekulationen zu. Sie verändern sich und sind im Grunde eine zeitlich begrenzte Bestandsaufnahme – Wasser und Frost werden hier zum Baumeister von kleinen Kunstwerken, die ein Straßenbauer sicher nicht gerne sieht. Einem Künstler aber ist das egal, er hat die Freiheit zu entscheiden, ob so ein einfacher Riss zu einem Bestandteil seiner Kunst wird oder auch nur ein einfacher Riss in der Straße bleibt.

 

Diese Risse im Teer lassen wilde Spekulationen zu